Projektbüro HSS Westphal GmbH

Schweriner Chaussee 35
19370 Parchim

Tel.:  03871 / 422 940
Fax:  03871 / 422 941 00
E-Mail: westphalhss-westphalde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Google+ Youtube

Projektbüro HSS Westphal GmbH

Hausbau in Plau am See

Plau am See liegt im Süden des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und ist eine Stadt im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Sie ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Amtes und befindet sich rund achtzig Kilometer südlich von Rostock und rund sechzig Kilometer südöstlich der Landeshauptstadt Schwerin. Plau am See ist ein staatlich anerkannter Luftkurort und liegt am Ausgang der Müritz-Elde-Wasserstraße aus dem Plauer See. Südlich der Stadt befindet sich das Naturschutzgebiet Plauer Stadtwald und das Waldgebiet Bürgertannen. Sie besteht aus den Ortsteilen Gaarz, Hof Lalchow, Klebe, Karow, Leisten, Reppentin, Quetzin und Plau am See. In diesem Gebiet leben heute etwa 6.200 Einwohner.

 

Die Stadt hieß wie das Gebiet um das Jahr 1235 Plawe und entstand aus einer slawischen Siedlung. Der Name hielt sich konstant bis ins 16. Jahrhundert und wurde dann Plau geschrieben. Am 11. Januar 1994 wurde der Name der Stadt durch den Zusatz am See ergänzt um Verwechslungen mit Plaue (Havel) und Plauen zu vermeiden.

 

Plau am See entstand aus der slawischen Siedlung Plawe der Fischer und Flößer. Die nördlich gelegene Burg und Siedlung Quetzin bildete ein kulturelles Zentrum des slawischen Stammes der Warnower. Das Land Kuissin gehörte nach der im Jahr 1164 erfolgten Zerstörung der Burg und der Eroberung durch Heinrich den Löwen den Fürsten von Werle. Das versteckt liegende Quetzin verlor zunehmend seine Bedeutung an die für den Handelsverkehr viel günstiger gelegenen Siedlung Plau. Diese erlebte damit ihren Aufschwung und wurde im Jahr 1235 erstmals als Stadt urkundlich erwähnt.

 

Fürst Nikolaus II. von Werle ließ im Jahr 1287 die Burg Plau auf einer am nordöstlichen Stadtrand gelegenen und in den Plauer See ragenden Landzunge erbauen. In den Jahren 1448/63 erfolgte die Befestigung der Anlage zum Schutz gegen Raubritter, die aus dem Brandenburgischen ins südliche Mecklenburg eindrangen. Der Ort erhielt am Ende des 13. Jahrhunderts eine Stadtmauer mit drei großen und einem kleinen Stadttor.

 

Nach der Wende ab dem Jahr 1991 wurde der denkmalgeschützte historische Stadtkern mit seinen vielen Fachwerkhäusern und den Gebäuden des Burgbereichs in die Städtebauförderung aufgenommen und zu großen Teilen gründlich saniert. Seitdem hat sich das Stadtbild erheblich verbessert. Die bis dahin eigenständige Gemeinde Karow mit dem Ortsteil Leisten wurde zum 1. Januar 2011 eingemeindet.

 

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ In Gold ein rotes, auf einem Sockel stehendes Stadttor mit fünf Zinnen, an jeder Seite desselben eine bogenförmige Ausladung mit je zwei Zinnen, in der Toröffnung ein hersehender schwarzer Stierkopf mit schwarzen Hörnern, geschlossenem Maul und einer goldenen Krone, die fünf abwechselnd mit Lilien und Perlen besteckte Zinken zeigt“. Das Wappen wurde am 10. April 1858 von Friedrich Franz II. Großherzog von Mecklenburg-Schwerin festgelegt.

 

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Plau am See für einen Hausbau bestens geeignet.

 

Selbstverständlich gibt es in Plau am See und den umliegenden Städten und Gemeinden auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen Grundschulen, Förderschulen, Regionale Schulen, Gesamtschulen, Gymnasien und verschiedene Berufsbildende Schulen zur Verfügung. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in der Stadt.

 

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Plau am See und der näheren Umgebung besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

 

In der Kleinstadt Plau am See befinden sich viele schöne Sehenswürdigkeiten und Bauwerke wie z. B. die frühgotische Pfarrkirche St. Marien aus dem 13. Jahrhundert- sie ist das älteste Gebäude und eine der besterhaltenen Backsteinkirchen mit westfälischer Prägung, der westliche begehbare Burgturm von 1448 von der einstigen großen Festungsanlage, das Rathaus der Stadt am Markt im verspielten Stil der niederländischen Neorenaissance mit seinem Uhrentürmchen- es wurde 1888 erbaut, das im Jahr 1889 erbaute ehemalige Kaiserliche Postamt, die Mühle an der Schleuse- sie wurde bereits 1272 urkundlich als Plauer Wassermühle erwähnt und das Burgmuseum- es ist das meistbesuchte Museum der Umgebung und widmet sich insbesondere dem Plauer Handwerk und der Industrie des 19. Jahrhunderts.

 

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Plau am See innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

 

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in diesem Gebiet sprechen.

 

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.