Projektbüro HSS Westphal GmbH

Schweriner Chaussee 35
19370 Parchim

Tel.:  03871 / 422 940
Fax:  03871 / 422 941 00
E-Mail: westphalhss-westphalde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Google+ Youtube

Projektbüro HSS Westphal GmbH

Hausbau in Neukloster

Neukloster liegt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und ist eine Stadt im Osten des Landkreises Nordwestmecklenburg. Sie ist Verwaltungssitz des Amtes Neukloster-Warin, dem noch weitere acht Gemeinden angehören. Die Stadt befindet sich am Neuklostersee, dessen Entstehung auf die Auswirkungen der letzten Eiszeit zurückzuführen ist. Die Entfernung nach Rostock beträgt rund 45 Kilometer und nach Wismar rund 20 Kilometer. Zu Neukloster gehören die Ortsteile Neuhof, Ravensruh, Nevern, Rügkamp und Sellin. Die benachbarten Ortschaften sind Lübberstorf, Zurow, Glasin, Züsow und Benz. In diesem Gebiet leben heute etwa 3.900 Einwohner.

 

Die Geschichte des Ortes Neukloster reicht, wie die der meisten kleinen Orte in der Umgebung, bis ins Mittelalter hinein. Bereits um das Jahr 1170 befand sich im Gebiet des heutigen Neuklosters die Kussiner Burg. Dabei wird vermutet, dass sich der Burgkern in der heutigen Innenstadt befunden hat.

 

Das Kloster Sonnenkamp wurde von Heinrich Borwin I. gegründet und befand sich zu jener Zeit noch im kleinen Örtchen Parchow in der Nähe der Burg Ilow. Bereits nach acht Jahren wurde das Kloster von Parchow nach Neukloster verlegt. Das Kloster am neuen Standort wurde bereits im Jahr 1219 erstmals urkundlich erwähnt. Mit der Zeit verfiel die Burg, aber das Kloster entwickelte sich zu einem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum für die Umgebung.

 

Neukloster fiel nach dem Ende des Dreißigjährigen Krieges im Jahr 1648 an Schweden und es wurde das Amt Neukloster gebildet. Die Schwedenzeit Neuklosters war geprägt durch Elend, Not und Armut, welche bis zum Jahr 1803 dauerte. Die schwedische Regierung beschloss in jenem Jahr den Ort an das Herzogtum Schwerin zu verpachten. Neukloster wurde nach Ablauf dieser Zeitspanne Mecklenburg wieder angegliedert.

 

Als man im Jahr 1862 das Lehrerseminar von Ludwigslust in die Kleinstadt holte stieg die lokale Bedeutung Neuklosters. Zwei Jahre später wurde auch die Landesblindenanstalt in Neukloster eröffnet. Der Zuzug in die Stadt nahm zu und die Einwohnerzahlen stiegen ständig, Gewerbe und Handwerk florierten. Neukloster wurde im Jahr 1887 über die Wismar-Karower Eisenbahn an das regionale Bahnnetz angeschlossen.

 

Im Jahr 1938 erhielt Neukloster das Stadtrecht. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg verdoppelten sich die Einwohnerzahlen von etwa 2.500 auf 5.000.

 

Das Bild der Stadt veränderte sich in den Jahren der DDR enorm und Neukloster erhielt ein städtisches Aussehen. Durch Zuzug wurde viel gebaut und die meisten der damals errichteten Häuser bestimmen heute noch das Stadtbild. Damals entstanden unter anderem eine Bibliothek, ein Kino, ein Altersheim, ein Stadion, ein Zeltplatz, Schulen, ein Kindergarten, das Gebäude der Katholischen Kirche und der Marktplatz der Stadt. Im Rahmen der Städtebauförderung wurde die Innenstadt seit dem Jahr 1991 gründlich saniert.

 

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ Gespalten; vorn in Gold ein halber, hersehender schwarzer Stierkopf mit silbernen Hörnern, goldener Krone, aufgerissenem Maul, ausgeschlagener roter Zunge und abgerissenem Halsfell am Spalt; hinten in Rot ein schrägrechter silberner Äbtissinnenstab mit goldener Krümme, begleitet oben und unten von je einer silbernen Lilie“. Das Wappen wurde am 16. August 1903 von Friedrich Franz IV. Großherzog von Mecklenburg-Schwerin verliehen.

 

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Neukloster für einen Hausbau bestens geeignet.

 

Selbstverständlich gibt es in Neukloster und den umliegenden Städten und Gemeinden  auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen Grundschulen, Förderschulen, Regionale Schulen, Gesamtschulen, Gymnasien und verschiedene Berufsbildende Schulen zur Verfügung. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten.

 

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Neukloster und der näheren Umgebung besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

 

In Neukloster befinden sich einige schöne Sehenswürdigkeiten wie z. B. die Kirche Kloster Sonnenkamp- sie wurde um 1219 erbaut und beherbergt wertvolle Ausstellungsstücke der gotischen Zeit, unter anderem einen Marienaltar und die zweitältesten farbigen Kirchenfenster Nordeuropas, das ehemalige Propsteigebäude und der in den 1990er Jahren wiederhergestellte Glockenturm des Klosters, das Fischerhaus und die im 19. Jahrhundert erbauten Gebäude der Schulen und des Rehabilitationszentrums für Blinde und Sehbehinderte.

 

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Neukloster innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

 

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in diesem Gebiet sprechen.

 

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.