Projektbüro HSS Westphal GmbH

Schweriner Chaussee 35
19370 Parchim

Tel.:  03871 / 422 940
Fax:  03871 / 422 941 00
E-Mail: westphalhss-westphalde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Google+ Youtube

Projektbüro HSS Westphal GmbH

Ein Hausbau in Mecklenburg-Vorpommern wird immer attraktiver.

Mecklenburg hat viele Qualitäten und Potenziale

  • die ausgerichtete Wirtschaft,
  • viele Universitäten und Forschungseinrichtungen mit langer Tradition und modernem Profil,
  • eine zukunftsträchtige Land- und Ernährungswirtschaft,
  • eine Vielzahl kultureller Angebote,
  • eine unverfälschte Natur, von der Gesundheits- und Tourismusangebote profitieren können.

Ob ein schlüsselfertiges Massivhaus, Fertighaus oder ob Sie ein gebrauchtes Haus kaufen in Mecklenburg-Vorpommern, für jeden bedarf gibt es ein passendes Angebot. 

Die Grundstücke in Mecklenburg-Vorpommern eignen sich zur Bebauung für die Haustypen vom Bungalow, Einfamilienhaus, Reihen- und Doppelhäuser, Pultdachhaus, Stadtvillen bis hin zum hochwertigen Energiesparhaus

Mecklenburg-Vorpommern ist ideal zum Hausbau, ein Land zum Leben und Arbeiten, zum Erholen und Besuchen, zum Investieren und Forschen.

Hausbau in Mecklenburg-Vorpommern - kurz erklärt

Beim Hausbau vor allem die Familie absichern

Krankheiten und Unfälle können das Leben entscheidend verändern. Gerade für Hausbesitzer ist es deshalb dringend notwendig, entsprechend vorzusorgen und das schon beim Hausbau in Mecklenburg-Vorpommern. Denn wer will schon durch sein Ableben oder die eigene Berufsunfähigkeit auch noch den finanziellen Niedergang der eigenen Familie einleiten?... weiterlesen

Geographie

Mecklenburg-Vorpommern liegt im Nordosten von Deutschlands. Es ist als Teil des norddeutschen Tieflands überwiegend sehr flach mit wenigen Erhebungen und grenzt im Norden an die Ostsee, im Westen an Schleswig-Holstein und Niedersachsen, im Süden an Brandenburg sowie im Osten an Polen.

Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern umfasst das Gebiet Mecklenburgs, welches etwa zwei Drittel der Landesfläche ausmacht, sowie den nach 1945 bei Deutschland verbliebenen Teilen der ehemals preußischen Provinz Pommern (Vorpommern), kleine Teile der Prignitz und dem nördlichsten Zipfel der Uckermark (ehemals brandenburgisch).

Hinsichtlich der Verwaltungsstrukturen gliedert es sich gegenwärtig in zwölf Landkreise und sechs kreisfreie Städte, die Landeshauptstadt ist Schwerin. Das Land entstand 1945 als Zusammenschluss des historischen Landes Mecklenburg mit Vorpommern, dem nach dem Zweiten Weltkrieg bei Deutschland verbliebenen Teil der ehemaligen preußischen Provinz Pommern. Nachdem es in der Deutschen Demokratischen Republik 1952 in drei Bezirke aufgeteilt worden war, wurde es nach der Neugründung im Jahr 1990 im Zuge der Deutschen Wiedervereinigung ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Während Mecklenburg-Vorpommern unter den 16 Ländern in Deutschland das flächenmäßig sechstgrößte ist, haben lediglich das Saarland und Bremen weniger Einwohner als Mecklenburg-Vorpommern, das die geringste Einwohnerdichte aller Bundesländer aufweist.

Die Besiedlung ist überwiegend durch Mittel- und Kleinstädte sowie eine dörfliche Struktur gekennzeichnet, die einzige Großstadt des Landes ist Rostock.

Die nächstgelegenen Metropolen sind Hamburg und Berlin.

Die fünf größten Inseln sind Rügen und Usedom, welche zugleich Deutschlands zwei größte Inseln sind, sowie Poel, Ummanz und Hiddensee.

Wichtigste Halbinsel ist Fischland-Darß-Zingst. Das Land MV wird durch Flüsse und Kanäle mit einer Gesamtlänge von mehr als 26.000 km durchkreuzt. Mit seinen über 2028 Seen mit einer Gesamtfläche von 738 km² besitzt Mecklenburg-Vorpommern eine einzigartige Seen- und Wasserlandschaft.

Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Küstenlänge von etwa 2.000 km und damit die längste Küste aller deutschen Bundesländer. Den Großteil davon nimmt die Vorpommersche Bodden- und Haffküste ein. Die Außenküste ist ca. 350 km lang. Die Küste ist besonders im östlichen Teil (Vorpommern) stark gegliedert.

Die größten Seen wie die Müritz und der Plauer See befinden sich in der Mecklenburgischen Seenplatte. Weitere Seenplatten sind die Feldberger- und die Sternberger Seenlandschaft. Weitere große Seen sind der Schweriner See und der Schaalsee in Westmecklenburg und der Malchiner See, Kummerower See und Tollensesee im östlichen Teil.

Verwirklichen Sie Ihren Traum vom Hausbau in Mecklenburg-Vorpommern, wir als regionale Hausbaufima in Mecklenburg-Vorpommern helfen Ihnen gerne dabei.

Klima

Die Ostseeregion, vor allem die Inseln Rügen und Usedom, hat die deutschlandweit höchste Zahl an Sonnentagen. Bis spätestens 1. Oktober 2009 sollten fünf neue Großkreise gebildet werden, die in der Regel den Planungsregionen des Landes entsprachen.

Tourismus

Der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern und die Gesundheitswirtschaft tragen überdurchschnittlich zum BIP des Bundeslandes bei. Im Land befinden sich drei der 14 deutschen Nationalparks und damit mehr als in jedem anderen deutschen Bundesland. 

Das Klima Mecklenburg-Vorpommerns ist kontinental-warmgemäßigt und im Küstenbereich durch den maritimen Einfluss der Ostsee geprägt. Geografisch gesehen gehört Mecklenburg-Vorpommern zu Norddeutschland. Das Land entstand im Juli 1945 aus dem ehemaligen Freistaat Mecklenburg und dem westlichen Teil Pommerns und erneut 1990 als Bundesland nach der Deutschen Wiedervereinigung aus den drei DDR-Bezirken Rostock, Schwerin und Neubrandenburg.   Das Klima wird in Mecklenburg-Vorpommern durch den Übergang vom maritimen Einfluss im Küstenbereich der Ostsee zu kontinentalgemäßigtem Klima im Binnenland geprägt. So nimmt die Niederschlagsneigung im Binnenland ab. In Greifswald und Rostock befinden sich zwei der ältesten deutschen Universitäten. Dominierende Wirtschaftszweige Mecklenburg-Vorpommerns sind die Wind- und Solarenergiebranche, der Schiffs- und Yachtbau sowie die Fischerei, die Landwirtschaft und die Lebensmittelindustrie.

Die kreisfreien Städte sollten in Großkreisen aufgehen

Am 26. Juli 2007 hat das Landesverfassungsgericht in Greifswald das Gesetz über die Funktional- und Kreisstrukturreform des Landes Mecklenburg-Vorpommern als unvereinbar mit der Landesverfassung erklärt.

Das von Rechts- und Verwaltungswissenschaftlern massiv kritisierte Urteil stützt sich in der Begründung auf die Konstatierung eines Abwägungsfehlers im Verfahren. Da aufgrund der wirtschaftlichen und demographischen Entwicklung im Land die Notwendigkeit einer Kreisgebietsreform von Politik und Fachleuten anerkannt wird, werden derzeit erneut Pläne für eine Neugestaltung der Kreisebene entwickelt.

Die neuen Strukturen sollen jetzt im Jahr 2011 eingeführt werden Für junge und ältere engagierte Menschen ist der Hausbau in Mecklenburg-Vorpommern eine sichere Investition in die Zukunft.

Die Kreisgebietsreform Mecklenburg-Vorpommern soll die Anzahl der Landkreise und kreisfreien Städte im Land Mecklenburg-Vorpommern ab dem 4. September 2011 reduzieren und Verwaltungskosten einsparen. In seiner Sitzung am 7. Juli 2010 hat der Landtag Mecklenburg-Vorpommern das „Gesetz zur Schaffung zukunftsfähiger Strukturen der Landkreise und kreisfreien Städte des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Kreisstrukturgesetz)“ angenommen, das seinerseits als Artikel 1 das „Gesetz zur Neuordnung der Landkreise und der kreisfreien Städte des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Landkreisneuordnungsgesetz - LNOG M-V)“ enthält.

Das Kreisstrukturgesetz ist am 12. Juli 2010 ausgefertigt und am 28. Juli 2010 verkündet worden.